Logo TVD

Kinderturnen 3-4 jährige

In vielen Köpfen spukt im Zusammenhang mit dem Wort Turnen die Schreckensvision von  kleinen Kindern, die schon früh dem leistungsorientierten Sport ausgesetzt sind und zu genormten Bewegungen gezwungen werden. Aber Kleinkinderturnen darf kein sportspezifisches Training mit  Kleinkindern sein!

Kleinkinderturnen bedeutet ungenormte Bewegung, Spiel, Spaß für kleine Leute; ein Ort, an dem man ungehindert seine eigenen Bewegungserfahrungen machen kann. Es ist nicht einseitig auf das Geräteturnen ausgerichtet, sondern versteht sich sportartübergreifend. Das Ziel besteht darin, einen Erfahrungsraum für vielfältige Bewegungsmölichkeiten zu schaffen und diesen, zusammen mit den Kindern, ständig zu erweitern, denn für die gesunde Entwicklung der Kinder ist viel Bewegungs- und Spielraum unverzichtbar.

 

Turnen mit Kindern und Jugendlichen/ Geräteturnen

 

Im Turnen lernen Kinder und Jugendliche, Vertrauen zu sich selbst zu gewinnen. Sie haben die Möglichkeit, selbständig Bewegungsaufgaben zu lösen und eigene Lösungsstrategien zu entwickeln, Selbstvertrauen und Vertrauen zu Geräten und Partner/innen  aufzubauen und zu festigen. Neben der Auseinandersetzung mit sich selbst und den Geräten ist für die Kinder und Jugendlichen das Miteinander von hohem Stellenwert. Diese soziale Komponente, deren verbindlichste Form das gegenseitige Helfen ist, und sich z.B. bei der motorischen Lösung von Bewegungsaufgaben, im Turnen von Fertigkeiten wiederfindet, ist ein Beitrag, der von keiner anderen Ball- und Individualsportart geleistet wird.